Det söte LännekenHiddensee ist seit knapp 100 Jahren Ort der Reflexion, des Rückzuges aber auch Ort der Inspiration für Künstler und Intellektuelle. Viele von Ihnen haben Spuren hinterlassen - viele haben wohl auch immer gehofft, dass sich der Spruch Gerhard Hauptmanns immer wieder bestätigte: "Hiddensee ist ein
09.12.2013
Det söte Länneken
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/1_sonnenuntergang_hiddensee_thumb.jpg
Sonnenuntergang Hiiddensee
Hiddensee ist seit knapp 100 Jahren Ort der Reflexion, des Rückzuges aber auch Ort der Inspiration für Künstler und Intellektuelle. Viele von Ihnen haben Spuren hinterlassen - viele haben wohl auch immer gehofft, dass sich der Spruch Gerhard Hauptmanns immer wieder bestätigte: "Hiddensee ist eins der lieblichsten Eilande, nur stille, stille, dass es nicht etwa ein Weltbad werde!"

Die Insel vermag bis heute zu polarisieren. Urlauber, die einen Eventurlaub erwarten, werden die Insel nie wieder besuchen - und Menschen, die das Licht der untergehenden Sonne erlebt haben, die die sich von der Atmosphäre der Insel fangen lassen, werden immer wieder kommen.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/2_erster_eindruck_thumb.jpg
Der erste Eindruck
Seit 1997 bereichert die Seebühne Hiddensee - aus dem Homunkulus Figurentheater Berlin hervorgegangen - die sommerliche Kulturszene der Insel Hiddensee.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/3_king_kong_thumb.jpg
King Kong!
Karl Huck
als künstlerischer Leiter dieses kleinen Theaters bringt neben der Leidenschaft zum Puppenspiel die Konsequenz des Sammelns mit auf die Insel. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in seinen fast 30 Jahren Puppenspiel nahezu 1000 Figuren um ihn und das Theater scharen.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/4_bursche_thumb.jpg
... Fuchs und Kater.
Diese Puppen haben den Aufstand geübt und Erfolg gehabt. Sicherlich, mit
Wiebke Volksdorf
und
Karl Huck
hatten sie auch die besten Fürsprecher und das Land Mecklenburg schließlich ein Einsehen, dass man solche Iniativen unterstützen muss. Von Künstlerhand gefertigte und in künstlerisch sensibler Perfektion geführte Puppen müssen ein sicheres Haus bekommen.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/5_zwei_burschen_thumb.jpg
Zwei verschlagene Kerle...
Im Jahr Frühjahr 2013 war Baubeginn und schon im Oktober konnte ein Teil der Puppen, Figuren und Requisiten an den neuen Standort umziehen. Liebevoll in Szene gesetzt, mussten sie ins richtige Licht gerückt werden und so sind wir Anfang November in Richtung Hiddensee aufgebrochen und haben der Homunkulus Figurensammlung und ihren vielen Bewohnern das richtige Licht für die Zukunft geschaffen.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/6_szene_thumb.jpg
Dabei haben wir auf Technik gesetzt, die die Atmosphäre des Raumes unterstützt und auch auch darauf geachtet, dass die Energieeffizienz auf höchstem Niveau liegt.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/7_weihnachtsgeschichte_scrooge_thumb.jpg
Scrooge aus der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens
Die Stromkreise der Ausstellungsleuchten werden per DMX angesteuert und gedimmt. Die eingesetzten ETC Source Four CE Mini mit 50 Watt erlauben mit hoher Präzision in der Abbildung eine genaue Ausleuchtung der Objekte.
cardboard.datastore/TAL-articles/2013-12-09-Hiddensee/8_einfach_nur_schoen_thumb.jpg
Einfach nur schön: Hiddensee
Die Positionen, die weich ausgeleuchtet werden mussten, haben wir mit hocheffizienten, dimmbaren LED Leuchtmitteln des Hauses Philips ausgerüstet. Diese Beleuchtung kann unterstützt werden mit Scheinwerfern des DDR - Herstellers Narva, die - bei Limax Erkner wieder liebvoll aufgearbeitet - für die nächsten 20 Jahre einsetzbar sind.